Québec

In Québec spielten die Lions PeeWee mehrere Freundschaftsspiele. Beim Turnier sind sie nach dem dritten Spiel leider ausgeschieden.

Lions PeeWee-Quebec-Hotel.jpg

Gruppenfoto von den Turniermannschaften

Resultate Spiele in Québec                 
               
California Kings (AA) : Lions PeeWee  0 : 7  S  
 Russia (AA Elite) : Lions PeeWee  5 : 1  N  Turnier
 Slovakia (AA Elite) : Lions PeeWee  1 : 3  S  
 Detroit Little Caesars (AA Elite) : Lions PeeWee  2 : 4  S  
 Connecticut Oil Kings (AA Elite) : Lions PeeWee  1 : 2  S  Turnier
 Phoenix Coyotes (AA Elite) : Lions PeeWee  2 : 3  S  
 Carolina Hurricans (AA)   Lions PeeWee  1 : 4  S  
 Orchard Lake Utd-Red (AA A)   Lions PeeWee  5 : 1  N  
 Rive-S. Collége Francais (AA Elite)   Lions PeeWee  4 : 3  N  Turnier

Fotos von Québec

Die Gasteltern Helene und Dominic waren sehr nett und ein Sohn spielte auch am Turnier mit. Hinter dem Haus hatten sie einen Whirlpool den Adrian am Abend geniessen durfte.

Geschichte von Québec

Québec grenzt an Ontario, New Brunswick, Labrador (den Hauptteil der Provinz Newfoundland) sowie an die Vereinigten Staaten. Mit einer Fläche von 1 540 680 km² ist Québec Kanadas größte Provinz, mehr als viermal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland. Québec ist fast überall von Wasser umgeben: im Norden von der Hudson Strait, im Süden vom St. Lorenz-Strom und St. Lorenz-Golf, im Westen von der James Bay und der Hudson Bay. Der Name "Québec" entstammt der Sprache der Algonquin-Indianer und bedeutet "enge Durchfahrt" oder Meerenge. Gemeint war damit ursprünglich das enge Flußbett des St. Lorenz-Stroms an der Stelle, an der heute Québec City liegt. Anfangs lebten Algonquin-Indianer und Irokesen im Gebiet des heutigen Québecs. Im Norden leben bis heute Inuit.  Québec City wurde 1608 gegründet und wurde die Hauptstadt von Neu-Frankreich. In der Zeit der französischen Herrschaft war die befestigte Stadt ein bedeutendes Handelszentrum. Québec City gilt heute als die Wiege der französischen Zivilisation in Amerika. Die UNESCO ernannte die Stadt 1985 zum Weltkulturerbe. Die Rivalität zwischen Franzosen und Briten in Nordamerika gipfelte im Siebenjährigen Krieg, in dessen Verlauf Québec City 1759 von den britischen Streitkräften eingenommen wurde. Im Vertrag von Paris von 1763 wurde Neu-Frankreich eine britische Kolonie. Erst im "Québec Act" von 1774 wurden das französische Zivilrecht von den Briten anerkannt, die Religionsfreiheit garantiert und der Gebrauch der französischen Sprache erlaubt.

ZSC Nachwuchs

Spiele Live

Resultat Meisterschaft

Nationalteams

NHL Draft Center

Talents Card

Ochsner Hockey


NHL

Counter

Seitenaufrufe

Besucherzaehler

Besucher

Suche

Google+ Fotos